„Ich wünsche, die Magie der Vögel zu beherrschen“

Endlich ist es soweit! Berlin, Berlin, … wir kommen!

Und vielleicht werden auch in Berlin die Wünsche so wunderbar poetisch wie der oben zitierte aus St. Petersburg.
Vom 22. Juni an werden Martin Steinert und sein Team das wooden cloud Projekt in Berlin fortführen.
Im Rahmen des Kunstfestivals „48 Stunden Neukölln“ wird auf dem Richard-Platz die wooden cloud Berlin entstehen und über den Köpfen der Neuköllner „schweben“.

Wieder sind alle eingeladen, sich mit ihren Wünschen zu beteiligen.
Wer das nicht vor Ort tun kann, der kann sich (wie immer) auch online mit seinem Wunsch für die wooden cloud an dem  Projekt beteiligen:

Dein Wunsch für die wooden cloud Berlin.

Sowohl als Dokumentation als auch als künstlerische Interpretation des mehrwöchigen Entstehungsprozesses, entsteht auch in Berlin wieder ein Buch.
André Mailänder begleitet als Fotograf alle wooden cloud Projekte. Seine Fotografien sowie das persönliche Log-Buch von Martin Steinert bilden die Basis für die Buchdokumentation – wie sie bereits für Saarbrücken und St. Petersburg vorliegt.
Zukünftig wird das Projekt auch filmisch begleitet werden von der französischen Videokünstlerin Mathilde Nodenot.