2016 – wooden cloud St. Petersburg

Von Saarbrücken nach St. Petersburg

Direkt nach der Auftaktveranstaltung der wooden cloud in der Saarbrücker Johanneskirche zog die wooden cloud nach St. Petersburg weiter. Eine Stadt und eine Location, die zwar zunächst nicht angedacht waren, die aber Martin Steinert und sein Team sofort begeisterten!

„Ich wünsche die Magie der Vögel zu beherrschen“, hat jemand geschrieben. Oder einfach nur „Goldfisch fangen“, eine russische Metapher für „sein Glück finden“.

Die wooden cloud St. Petersburg hat die heimischen Menschen und das Künstlerteam um Martin Steinert sehr nahe zusammen gebracht. Die Art, wie sie dem Projekt und den Fremden begegneten und sich in das Vorhaben einbrachten, verschaffte allen Beteiligten eine Ahnung von dem, was man so legendär die russische Seele nennt. Sie wird uns alle nicht so schnell loslassen.

Wie Martin Steinert es so schön formulierte: „Und so sehr ich davon überzeugt bin, egal wohin es die wooden cloud treiben wird, auf die gleichen Wünsche, Hoffnungen und Träume zu treffen, so sehr bin ich gespannt und freue mich darauf eine andere Seele in den Formulierungen der Wünsche, in der Begegnung mit den Menschen zu spüren.“

[Bilder André Mailänder]

Schreibe einen Kommentar